Python Version ändern

 Linux, Python  Kommentare deaktiviert für Python Version ändern
Jan 232010
 

Um zu prüfen welche Pythonversion man benutzt, muss man nur diesen Befehl ausführen:

python -V

Um unter Ubuntu die Standartpythonversion zu ändern ( falls man mehrere installiert hat ), kann man dies über folgenden Befehl tun:

update-alternatives –config python

Sollte dabei der Fehler „No alternatives for python.“ auftreten ( falls mam bspw. die Pythonversionen nicht über apt-get installiert hat ), dann kann man diese Versionen dennoch der Paketverwaltung „bekannt machen“:

sudo update-alternatives –install /usr/bin/python python /usr/bin/python2.4 10
sudo update-alternatives –install /usr/bin/python python /usr/bin/python2.5 20

Die Zahlen 10 und 20 geben hierbei die Priorität an. Nachdem man die neuen Pythonversionen nun bekannt gemacht hat, kann man über den bereits oben erwähnten Befehl diese zum Standart einstellen:

update-alternatives –config python

Eine weitere Möglichkeit die Version zu ändern besteht darin, die Datei

/usr/share/python/debian_defaults

anzupassen.

PS: Zudem kann man über update-alternatives auch andere Programme anpassen, bspw.

Der standart-Texteditor: sudo update-alternatives –config editor

alternierende Reihen in excel + openoffice

 IT  Kommentare deaktiviert für alternierende Reihen in excel + openoffice
Jan 212010
 

Bei Tabellen kann es sehr hilfreich sein, wenn jede 2. Reihe einen gefärbten Hintergrund hat.
Um diese Arbeit auch bei langen Tabellen komfortabel zu lösen, kann man folgenden „Trick“ benutzen.
Tabelle markieren, dann auf „Format“ –> „bedingte Formatierung“ und dann bei Regeln folgendes eintragen:
im englischen OpenOffice:
MOD(ROW(),2)=1 und dann die gewünschte Formatierung für ungerade Zeilen
MOD(ROW(),2)=0 und für die geraden Zeilen

und die Formeln für die deutsche Version von OpenOffice:

REST(REIHE();2)=1
REST(REIHE();2)=0

Vorteil bei dieser Formatierung ist, dass sie auch bei Veränderung ( löschen, einfügen von Zeilen ) erhalten bleibt.

Jan 162010
 

Rename multiple files with linux is quite easy….

With rename it is possible to rename one or more files. In the following example i renamed all pictures with the file-extension „JPG“ in „jpg“:

rename -v ’s/.JPG$/.jpg/‘ *.JPG

IMG_3425.JPG renamed as IMG_3425.jpg
IMG_3428.JPG renamed as IMG_3428.jpg
IMG_3436.JPG renamed as IMG_3436.jpg
IMG_3439.JPG renamed as IMG_3439.jpg
IMG_3440.JPG renamed as IMG_3440.jpg

With the paramter „-v“ all renamed files will be displayed in the terminal.

Resize images

 Linux  Kommentare deaktiviert für Resize images
Jan 162010
 

Often you have to resize images from a camera for using them on a website or a gallery or if you want to send them via email.

With the following command you can easily resize images inside of a directory ( the „imagemagick“ package must be installed on your system ).

for i in *.jpg; do echo "$i"; convert "$i" -resize 25% "$i"; done

(in some shells you have to remove the “ form $i):

for i in *.jpg; do echo $i; convert $i -resize 25% $i; done

If you would like to store the resized images in a separate folder, you can use these two commands:

// create folder with name resized
mkdir resized

//resize images and store the in folder resized
for i in *.jpg; do echo $i; convert $i -resize 25% resized/$i; done

The „echo $i“ print out the files on the terminal.